Remshalden verbindet

Landschaftliche Attraktivität, kulturelle Vielfalt, moderne Infrastruktur und eine hohe Lebensqualität.

Rund 13.500 Menschen leben in den fünf Teilorten Buoch, Geradstetten, Grunbach, Hebsack und Rohrbronn. Natur und Landschaft rahmen Remshalden von allen Seiten ein und zeigen sich mit ihrem vielschichtigen und reizvollen Erscheinungsbild, geprägt von Weinbergen, Wäldern und Streuobstwiesen. Die Gemeinde bietet beste Möglichkeiten für eine sportliche und erholsame Freizeitgestaltung und lädt Besucher mit ihrer Vielzahl gemütlicher Gaststätten und Weinstuben zum Verweilen ein.

Viel ist in den letzten Jahren entstanden, das zum Zusammenwachsen der Gemeinde beigetragen hat, und doch hat jeder Ortsteil bis heute seinen ganz eigenen Charakter beibehalten. Die Verbindung von Tradition und Moderne formt dabei ein ebenso faszinierendes wie überzeugendes Bild.

Das äußerst vielseitige Vereinsleben und ein lebendiges bürgerschaftliches Engagement prägen die Gemeinde. Einen hohen Freizeitwert, ein familienfreundliches Umfeld und die hohe Wohnqualität in der traditionellen Weinbaugemeinde - das wissen die Remshaldener zu schätzen.

 

Ob Wandern, Nordic Walking, Joggen oder Radfahren - die Buocher Höhe mit dem von Wald und Wiesen umgebenen Ortsteil Buoch und dem weiter östlich am Hang angeschmiegten Ortsteil Rohrbronn bietet hierzu eine Hochebene mit fabelhaftem Ausblick auf das Remstal, Stuttgart, den Welzheimer Wald, den Schurwald und die Alb. Für kilometerlange Abwechslung sorgen zahlreiche markierte Wanderrouten und Lehrpfade, Trimm-dich-Pfad, Muskelgarten und Waldlaufstrecken. Dazwischen bieten Oasen der Ruhe ausgiebig Gelegenheit zum Entspannen in der Natur. Den idealen Start in die Radsaison bietet die Tour „Remshalden 1000“ mit mehr als 1.000 Hö-henmetern auf der Gemarkung Remshalden, reizvollen Perspektiven und zahlreichen Sehenswürdigkeiten. Mit Start und Ziel am Reinhold-Maier-Platz in Grunbach führt die Radstrecke über 48 km durch alle fünf Ortsteile und streift auf ihrer Runde Kirchen, Museen und Keltern sowie - selbstredend in einer Weinbaugemeinde - sämtliche Weingüter. Wir wünschen viel Spaß beim sportlichen Entdecken der Gemeinde Remshalden!
www.remshalden1000.de

 

„Die ganze Welt auf einem Feld“ - Wer die Vielfalt der Natur unserer Erde einmal im Kleinformat erleben will, kann den Weltgarten Remshalden jederzeit bei einem Besuch auf eigene Faust entdecken. Zwischen den Ortsteilen Geradstetten und Grunbach gelegen, zeigt der Weltgarten eine mit allen Sinnen begreifbare Welt, nachgebildet in Form von Beeten und mit typischen Gewächsen der jeweiligen Kontinente bepflanzt. Eine spannende Entdeckungsreise für Jung und Alt!

 

Von Grunbach hinaus in die Welt und zurück, so ist der Weg des wohl bekanntesten Bürgers der Gemeinde, Ernst Heinkel, beschrieben. Das Museum Remshalden „Hei-mat, Wirtschaft, Heinkel“, beheimatet in einer ehemaligen Kelter, zeigt sowohl die zahlreichen Erfindungen als auch die private und öffentliche Lebensgeschichte des in Grunbach geborenen Flugzeugkonstrukteurs und Pioniers der Luftfahrt. Interessantes und Wissenswertes zur Geschichte der Dichter und Maler in Buoch und gerühmte Funde der „schwäbischen Feinware“ Keramik, die vom 12. bis 14. Jahrhundert in Buoch hergestellt wurde, gibt es im „Museum im Hirsch“ zu erfahren und zu bestaunen. Sehenswert sind nicht nur die Ausstellungen selbst, sondern auch die beiden Fachwerkgebäude. Sie gehören zu einer Reihe historischer Bauten, die die Ortskerne bis heute prägen.
www.museumsvereinremshalden.de

 

Kontakt

Gemeindeverwaltung Remshalden
Marktplatz 1
73630 Remshalden

Telefon: 07151 9731-0
Fax: 07151 9731-1009
E-Mail: gemeinde@remshalden.de