Familie Holtz aus Schorndorf war die glückliche Gewinnerfamilie, die das Remstal für RemsTotal 2016 repräsentierten. Sie überzeugte durch die fröhliche und kommunikative Persönlichkeit aller Familienmitglieder über drei Generationen hinweg. Von den beiden Söhnen Lino und Luca, über die Eltern Denise und Ronny bis zu den Großeltern Silvia und Hans-Dieter Sturm, alle waren gespannt und freuten sich, für RemsTOTAL 2016 kräftig Werbung zu machen.

Der 11-jährige Luca liebt Maultaschen und Kartoffelsalat und hat zweimal in der Woche Kung-Fu Unterricht. Der 5-jährige Lino erzählt, dass er auch bei Regen gerne in den Waldkindergarten geht. „Wir sind eine junge, dynamische, moderne Familie, die stark im Remstal verwurzelt ist“, fasst Frau Holtz zusammen. Herr Holtz hatte als Selbständiger die Möglichkeit, sich die Zeit für die Bewerbung von RemsTOTAL 2016 zu nehmen, sei es für das Fotoshooting oder für einen Auftritt bei der Messe CMT.

Was waren die Bewerbungskriterien? Klar, sie sollten in einer der 17 teilnehmenden Kommunen entlang der Rems leben. Noch wichtiger aber waren die Verbundenheit mit dem Remstal und die Freude daran, dies anderen zu vermitteln. Vier Familien aus Remshalden, Schorndorf, Plüderhausen und Böbingen wurden zu Hause besucht und interviewt. Anhand der dort entstandenen Kurzfilme hatte die Jury, bestehend aus Andrea Gehrlach, Management Director Stuttgart-Marketing GmbH, Ullrich Villinger, Geschäftsführer Zeitungsverlag Waiblingen, Matthias Klopfer, Oberbürgermeister Stadt Schorndorf und Angela Ehrlich, Projektleitung RemsTOTAL 2016, dann die überaus schwere Aufgabe, sich zu entscheiden. Mehr als eine Stunde wurde diskutiert.