Stadtwerke Schwäbisch Gmünd

Glänzende Aussichten

Es muss nicht immer Gold sein, das glänzt und wertvoll ist. Auch der Solarpark Mutlanger Heide glänzt in der Sonne; sein Wert: klimaneutraler Strom aus erneuerbarer Quelle. Glänzend sind auch die Aussichten für die Energiezukunft im Stauferland. Denn dafür engagieren sich viele Bürger, Firmen, Kommunen und nicht zuletzt die Stadtwerke Schwäbisch Gmünd. „Mit unserer Erfahrung und unserem Know-how unterstützen wir Bürger und lokale Akteure, um unsere Energieversorgung langfristig sicher und zum Wohle des Planeten – und damit auch zum Wohl der Menschen – zu gestalten“, erklärt Rainer Steffens, Geschäftsführer der Stadtwerke Schwäbisch Gmünd. Auch wenn Gmünd ein kleiner Fleck auf Deutschlands Landkarte ist, so ist er überzeugt: „Die erklärten Ziele von Bund und Land bilden die Basis für die lokale Ausgestaltung der Energiewende. Und diese Chance ergreifen wir gemeinsam mit den Bürgern im Stauferland.“

Klimaschutz vor der Haustüre

Die Stadtwerke Schwäbisch Gmünd haben sich 2011 ein eigenes Klimaschutzziel gesetzt: „Wir wollen bis 2020 den Anteil des selbst erzeugten Ökostroms für unsere Tarifkunden auf 20 Prozent erhöhen. Und das schaffen wir sicher!“, informiert der Geschäftsführer. Ende 2014, also nach vier Jahren, lag der Anteil bereits bei zehn Prozent. Mit Energie aus Wind, Sonne und Wasser erzeugen die Stadtwerke derzeit jährlich rund 12.000 Megawattstunden Strom. Einen großen Anteil daran hat der Solarpark Mutlanger Heide, der seit zwei Jahren elektrische Energie erzeugt. Im Jahr 2014 hat er 7.700 Megawattstunden Strom aus der Kraft der Sonne gewonnen und dem Klima seit der Inbetriebnahme 2013 mehr als 13.000 Tonnen des schädlichen Treibhausgases Kohlendioxid erspart.

Stadtwerke erhöhen Ökostrom-Produktion

Im Jahr 2015 neu dazugekommen ist die Beteiligung an einem Windpark im niedersächsischen Donstorf. Dort erzeugen fünf Anlagen mit insgesamt 11,5 Megawatt Leistung Strom für ihre zwölf Anteilseigner, darunter die Stadtwerke Schwäbisch Gmünd. Diese sind mit rund neun Prozent an der Betreibergesellschaft beteiligt. Das Windkraftwerk in Donstorf ist seit 2011 in Betrieb. „Das hat für uns einen entscheidenden Vorteil“, erläutert Rainer Steffens. „Als kommunales Unternehmen steht für uns die Wirtschaftlichkeit an erster Stelle. Für den Park liegen reale Zahlen vor – das gab uns Investitionssicherheit.

Gemeinsam gestalten

Die Energiewende muss nach Meinung der Stadtwerke Schwäbisch Gmünd national gedacht und regional gemacht werden: „Das wichtigste dabei ist neben realistischen Rahmenbedingungen, dass die Bürger vor Ort einen Vorteil aus den Veränderungen in der Energieerzeugung und -versorgung ziehen können“, ist Rainer Steffens überzeugt. Wie das funktioniert, haben die Stadtwerke am Beispiel des Solarparks Mutlanger Heide in diesem Jahr gezeigt. Über die eigens gegründete Stadtwerke-Tochter Solarpark Mutlanger Heide GmbH & Co. KG können sich Einwohner des Stauferlandes über die Genossenschaft BürgerEnergie-Stauferland eG am Solarkraftwerk beteiligen. Seit Juli 2015 haben die Mitglieder so viele Anteile gezeichnet, dass eine Beteiligung von zehn Prozent am Solarpark möglich war. In den kommenden Monaten plant die Genossenschaft ihre Beteiligung an dem Solarpark schrittweise zu erhöhen.

Seit Januar 2013 wird auf der Mutlanger Heide Strom vom zweitgrößten Solarpark Baden-Württembergs produziert.

Solar-Dach: Strom aus eigenem Anbau

Der Gedanke, gemeinsam mit den Bürgern den Anteil an in Gmünd produziertem Ökostrom zu erhöhen, steht auch hinter dem Stadtwerke-Produkt „Solar-Dach“, einer Photovoltaik-Anlage zum Pachten. Hausbesitzer profitieren von niedrigeren Stromrechnungen – und das Klima von weniger Kohlendioxid. Rainer Steffens erklärt: „Mit diesem Angebot wollen wir dazu beitragen, dass Interessenten schnell, einfach und ohne Risiko zu einer eigenen Photovoltaikanlage kommen und sich über niedrigere Stromkosten freuen können; auf diese Weise fördern wir die Energiewende.“

Mit dem Pachten einer Photovoltaik-Anlage profitieren unsere Kunden von niedrigeren Stromrechnungen