Tour de Rems - die sportlichen Aktivitäten

Tour de Rems - Fahrrad

Vom Remsursprung bei Essingen bis zur Remsmündung bei Neckarrems waren am Samstag, 4. Juni 2016, wieder um die 150 Fahrradfahrer bei der Tour de Rems - Fahrrad unterwegs. Die geführte Radtour mit verschiedenen Leistungsgruppen war auch 2016 wieder ein großer Erfolg. Etwa 75 km wurden zurückgelegt und 600 Höhenmeter überwunden.

Die Remstäler Radclubs Plüderhausen und Weinstadt, sowie die ADFC Ortsgruppen Schwäbisch Gmünd und Remseck stellten die kompetenten Tourenleiter, die AOK Ludwigsburg-Rems-Murr sowie die AOK Ostalb die Versorgungsstationen, zusammen mit Urbacher Mineralquellen. Durch die Unterstützung der Kreissparkassen der Landkreise gab es wieder für alle Teilnehmer schicke Radtrikots.

Los ging es um 9 Uhr in Essingen noch bei Sonnenschein. Die Deutsche Bahn setzte einen Sonderzug ein. Ab 14 Uhr erwartete dann Remseck. a.N. die ersten Zieleinläufer mit einer Hocketse.

Tour de Rems - Inliner

Neu bei RemsTotal 2016 war eine Inliner-Tour. Ab 11 Jahren und natürlich mit Helm – so hätte man das Remstal auf Inlinern bei einer geführten Tour erkunden können. Da witterungsbedingt die Fahrbahn noch nass war, musste die Tour leider abgesagt werden. Die 25 km lange und zwischen 2 und 3 Stunden dauernde Tour wird in Kürze nachgeholt.

Tour de Rems - Wandern

Wir freuen uns sehr, dass wir bei RemsTotal 2016 in Zusammenarbeit mit dem Schwäbischen Albverein e.V. ca. 20 geführte Wanderungen anbieten konnten. Es gab eine Vielzahl an geführten Wanderungen am gesamten Wochenende in unterschiedlicher Länge und Sportlichkeit entlang der Rems und auf der Höhe, die sehr gut angenommen wurden.

Neben landschaftlich schönen Strecken waren auch Themenwanderungen mit dabei. Interessierte Naturkundler, Familien, Architekten und viele mehr kamen auf ihre Kosten.